Willkommen beim NABU Remseck/Poppenweiler

Für Mensch und Natur

Barbara Rüdenauer, Star
Barbara Rüdenauer, Star

Der Naturschutzbund Deutschland e.V. - NABU - möchte Menschen dafür begeistern, sich durch gemeinschaftliches Handeln für die Natur einzusetzen. Wir wollen, dass auch kommende Generationen eine Erde vorfinden, die lebenswert ist, die über eine große Vielfalt an Lebensräumen und Arten, sowie über gute Luft, sauberes Wasser, gesunde Böden und ein Höchstmaß an endlichen Ressourcen verfügt.

Auf diesen Seiten möchten wir Ihnen unsere Arbeit vorstellen und Perspektiven für eine lebenswerte Zukunft entwickeln.

Wenn Sie den Newsletter unserer Ortsgruppe bekommen möchten, schreiben Sie bitte eine Email an: naburemseck@gmx.de.

 

Erfahren Sie mehr über uns

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Allgemeine Info zu den Veranstaltungen

Für die Führungen ist keine Anmeldung nötig.

Unsere Führungen sind kostenlos, auch Gäste sind jederzeit herzlich willkommen. Hat es Ihnen gefallen, freuen wir uns stets über Spenden, die direkt in die Vereinsarbeit und den Naturschutz einfließen. Bei den Angeboten für Familien und  Kinder bitte anmelden.

Wird eine Gebühr erhoben, steht es in der Beschreibung.

Wir freuen uns auf Sie.

Jahresprogramm/Termine 2019

Geben wir unseren Feldbrütern noch eine Chance?

Braunkehlchen, Foto: Barbara Rüdenauer
Braunkehlchen, Foto: Barbara Rüdenauer

Am 17.01.2020 ist ein erster Trupp von etwa 20 Feldlerchen auf einem Acker bei Poppenweiler gelandet. Offenbar sind sie durch die anhaltend milde Witterung außergewöhnlich früh zurückgekehrt. Heute freuen wir uns, diese selten gewordenen Vögel zu sehen. Das war nicht immer so. Im Jahre 1817 wurde in Poppenweiler beschlossen, einen Flugschützen anzustellen, der die angeblich schädlichen Feldvögel dezimieren sollte (nachzulesen in der Chronik von Poppenweiler).

 

Die ehemals zahlreichen Bodenbrüter, also neben der Feldlerche vor allem auch Rebhühner, Fasane, Grauammern, Braunkehlchen, Wiesenpieper, sind aber nicht durch die Bejagung in ihrem Bestand bei uns bedroht, sondern durch die Intensivierung der Landwirtschaft.

 

Die wenigen Vögel, die noch auf unseren Feldern eine Brut beginnen, können meistens ihre Küken nicht mehr großziehen, weil die Äcker viel zu früh bearbeitet werden und dabei die Nester oder auch die jungen Küken zerstört werden.

 

Ein weiteres Problem sind die Störungen durch Katzen und Hunde.

 

Deshalb bitten wir alle Hundeführer, ihre Hunde auf den Wegen zu halten, damit sie nicht die am Boden nistenden Vögel aufscheuchen!

 

Wenn Sie die oben genannten Vögel in den Feldern bei Poppenweiler entdecken, sind wir dankbar für eine Meldung an unsere Mailadresse naburemseck@gmx.de möglichst mit Orts- und Zeitangabe. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Barbara Rüdenauer

 

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Einladung zur Jahreshauptversammlung des NABU Remseck/Poppenweiler

 

Samstag, 1. Februar 2020, 16.00h

Haus der Bürger, Neckarstraße 56, Remseck-Aldingen

 

Tagesordnung

 

1. Begrüßung

2. Rechenschaftsbericht des 1. Vorsitzenden

3. Berichte der Teamer*innen der Kinder, Jugend- und Familiengruppe

4. Bericht der Naturschutzbeauftragten

5. Bericht des Schatzmeisters

6. Beschluss der neuen NABU-Satzung*

7. Ausblick auf das Programm des Jahres 2020

8. Sonstiges

Die NABU-Gruppe Remseck/Poppenweiler lädt alle Mitglieder, aber auch Interessierte und Freunde ganz herzlich zu ihrer Jahreshauptversammlung ein.

Im Anschluss lädt der Vorstand zu einem gemütlichen Beisammensein mit hoffentlich vielen und guten Gesprächen ein. Für das Essen ist gesorgt, für Getränke wird um eine Spende gebeten.

 

*Die Neufassung der Satzung kann im download Bereich eingesehen werden.

Vortrag Blühende Gärten

Der NABU Remseck/Poppenweiler lädt am 01.02.2020 zu einem kostenfreien Vortrag mit dem Titel „Blühende Gärten – naturnahes Gärtnern leicht gemacht!“ in das Haus der Bürger in Remseck-Aldingen ein. Was „naturnah“ überhaupt bedeutet, wie mehr Schmetterlinge und Vögel den Weg in den eigenen Garten finden, auf welche Pflanzen und Beeren sie fliegen und was beim Anlegen einer Blumenwiese zu beachten ist – diese und weitere Fragen beantwortet Referent Marc Eismann dabei anschaulich und praxisnah.

 

Es dürfte mittlerweile bekannt sein, dass das Insektensterben traurige Realität ist. Jetzt ist die Frage: was kann ich persönlich dafür tun, damit es wieder mehr Erdhummeln oder Rotkehlchen in unseren Gärten gibt? Im Vortrag finden sich hierfür Antworten. Naturnahes Gärtnern ist dabei ein wichtiger Baustein für mehr Artenvielfalt vor unserer Haustür.

Der Vortrag wird im Rahmen des Projekts „Blühende Gärten – damit es summt und brummt!“ vom NABU Baden-Württemberg kostenfrei angeboten und vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg gefördert.

 

Der Termin auf einen Blick

 

Was: Vortrag „Blühende Gärten – naturnahes Gärtnern leicht gemacht!“

Wann: Samstag, 1. Februar 2020, 19.30h

Wo: Haus der Bürger, Remseck-Aldingen, Neckarstraße 56, Haltstelle U12 Brückenstraße (Fußweg 2 Minuten)

Referent: Marc Eisemann, Natur Art GmbH

Weitere Informationen gibt es unter www.blühendegärten.de

Vortrag "Orchideen des Oberen Filstals"

Foto: Dr. Helmuth Zelesny
Foto: Dr. Helmuth Zelesny

Wir laden alle Interessierten herzlich zu dem kostenfreien Vortrag "Orchideen des Oberen Filstals" von Herrn Dr. Zelesny in das Haus der Bürger in Remseck-Aldingen ein.

 

36 verschiedene Orchideenarten und eine ganze Reihe von Hybriden und Kuriositäten, das obere Filstal im Kreis Göppingen von Mühlhausen bis Unterböhringen und seine Seitentäler sind wahrlich einer der Hotspots der Orchideen-Biodiversität im Land. Kalkhaltige Böden, die große Vielfalt an unterschiedlichen Standorten sowie eine insgesamt naturverträgliche Nutzung der Orchideenbiotope - insbesondere der zahlreichen Halbtrockenrasen und Wacholderheiden - sind die Gründe dafür. Der Vortrag zeigt die vorkommenden Taxa am Standort, als Habitus und in Nahaufnahmen. Eine ganze Reihe der Aufnahmen finden sich auch im aktuellen Journal Europäischer Orchideen (Vol. 51, Heft 1-2) wieder, das eine aktuelle Übersicht über alle im Land vorkommenden Orchideentaxa gibt. Der Vortrag orientiert sich am Verlauf der Orchideensaison, die sich am oberen Filstal von Ende März bis in den August hinein erstreckt. Aufgelockert wird der Beitrag durch einige charakteristische, Begleitpflanzen und -tiere der Wacholderheiden.

 

 

 

Der Termin auf einen Blick:

 

Wo: Haus der Bürger, Neckarstraße 56, Remseck-Aldingen

 

Wann: Samstag, 15. Februar, 19.00h

 

Referent: Dr. Helmuth Zelesny

 

Jahreshaupt versammlung

Samstag, 1. Februar 2020

Haus der Bürger, Aldingen

16:00h

Vortrag Blühende Gärten

Samstag, 1. Februar 19.30h

Haus der Bürger, Aldingen

Vortrag Orchideen des oberen Filstals

Samstag, 15. Februar, 19.00h. Haus der Bürger, Aldingen

Die Natur ruft - wir sind die Antwort!

___________________________

Aktuelle Meldungen

Aktuelle Informationen über Pflanzen und Tiere in Remseck und Umgebung.

Naturgucker.de

 

Newsletter NABU B-W

Aktuelle Termine in B-W, interessante Infos

hier abonnieren

 

NABU-Nachrichten